Herzlich Willkommen beim Stadtwerke Verbund Südniedersachsen


Bei Energieversorgungsunternehmen haben Kooperationen in den vergangenen Jahren zunehmend an strategischer Bedeutung gewonnen. Durch die Verknüpfung von Ressourcen mehrerer Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette können nicht nur Synergien erschlossen, sondern auch Wettbewerbsvorteile generiert werden.

 

Im Rahmen einer Partnerschaft bündeln die Unternehmen/Betriebe ihre Kompetenzen, um zukunftsrobuste Strategien für Stadtwerke zu entwickeln und anspruchsvolle Projekte gemeinsam zu verwirklichen.

 

Als Stadtwerke müssen wir unser Vor-Ort-Präsenz, den einzig echten Vorteil gegenüber den „Großen“ im Markt weiter verstärkt umsetzen. Dienstleistungen sind hierbei ein wichtiger Bestandteil der räumlichen Nähe zum Kunden.


In erster Linie verstehen wir uns als verlässlicher und qualitätsbewusster Partner unserer Kunden und erachten die große Kundennähe für sehr wichtig. Sie ist ein Unterpfand sowohl im Netz- also auch im Vertriebsbereich für Kundenzufriedenheit, die jederzeit den Mittelpunkt unseres Handelns bildet.


Deutschland

Carsharing-Rettungsschirm im Südwesten 

  

Mit vier Millionen Euro stabilisiert Baden-Württemberg das von Corona hart gebeutelte Carsharing. Vor allem im ländlichen Raum. 
jetzt lesen 

 

 Nachrichten 

Erhöhtes Kreditausfallrisiko bei Energieversorgern wegen Covid-19 

  

 

43 Prozent des Strombedarfs der Industrie und des Gewerbes in Deutschland von Unternehmen verbraucht, die ein hohes Kreditrisiko aufweisen. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Oliver Wyman. 

 

 

 

jetzt lesen

Deutschland

BW: Zweite Förderphase für regionale Kompetenzstellen Energieeffizienz 

  

Mehr als 600 Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen konnten bisher im Rahmen der KEFF-Netzwerke in Baden-Württemberg umgesetzt werden. Die sogenannten KEFF-Checks bleiben weiterhin ein Schwerpunkt der Förderung. 

jetzt lesen 

 

Strom

Urteil: Strompreiserhöhungen dürfen nicht versteckt sein 

  

 

Kunden müssen über die Preissteigerung auch transparent informiert werden, heißt es in einem Urteil des OLG Köln. 

jetzt lesen 

 

ÖPNV

Motorisierter Verkehr verliert 

  

In Corona-Zeiten sind Menschen häufiger zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs, zeigt eine Umfrage. Nahverkehr verliert vor allem bei jungen Leuten. 

 

jetzt lesen  

 

 

Nachrichten

SW Heidenheim: Energiehandel sorgt für massiven Anstieg beim Stromabsatz 

  

 

Die Unternehmensgruppe war im vergangenen Jahr im bundesweiten Energievertrieb sehr erfolgreich. Auch im Geschäftsfeld Wohnungsbau wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht. 

jetzt lesen 

 

International

Europaparlament für Ausbau von klimafreundlichem Wasserstoff 

  

 

Die EU-Abgeordneten wollen die Wasserstoff- und Batterietechnik fördern. Hausbatterien und Elektroauto-Akkus sollen eine dezentrale Speicherung möglich machen. 

jetzt lesen 

 

Gas

IEA erwartet starke Erholung der Ölnachfrage nach Corona-Einbruch 

  

 

Die Internationale Energieagentur warnte aber auch vor hohen Risiken für die weitere Entwicklung der Nachfrage. Insbesondere die Coronazahlen in den USA sorgen für Nervosität. 

jetzt lesen 

 

Nachrichten

Renaissance für Solarmodule "Made in Germany" 

  

 

Prämie für E-Autos, Energiewende, Green Deal - die Zeiten scheinen günstig für die Hersteller von Solarmodulen. Es gibt Anzeichen für einen zweiten Boom der ehemaligen Vorzeigeindustrie Ostdeutschlands. 

jetzt lesen 

 

Deutschland 

Wer sorgt für den Neubau von Gaskraftwerken? 

  

 

Der Konflikt zwischen Bund und Ländern um die Finanzierung eines Nachfolge-Gaskraftwerks in Jänschwalde lässt aufhorchen.Die Mängel des liberalisierten Strommarkts zeigen Wirkung, meint Gastautor Hans-Jochen Luhmann vom Wuppertal-Institut. 

jetzt lesen 

 

ÖPNV 

Städtetag ruft zur stärkeren ÖPNV-Nutzung auf 

  

 

Wer aktuell ins Restaurant gehe, könne auch Bus oder Tram nutzen, appelliert Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy. Die Schutzmaßnahmen wirkten, die finanzielle Lage der Verkehrsbetriebe bleibe aber angespannt. 

jetzt lesen 

 

Strom

EEG-Konto: Die Reserven sind aufgebraucht 

  

 

Ende Juni ist das Gesamtkonto erstmals ins Minus gerutscht. Im Februar lag das Polster noch bei über zwei Milliarden Euro. 

jetzt lesen